Inspektion vor Ort eines Bugstrahlruders von Hanshin-Kawasaki

Inspektion vor Ort eines Bugstrahlruders in der Dominikanischen Republik 

Eine weltweit führende Schiffsmanagementgesellschaft erteilte Stork Gears & Services Asia Pte Ltd den Auftrag für die Inspektion eines Bugstrahlruders an Bord eines ihrer singapurischen Tankschiffe. 

Das Bugstrahlruder war bereits aus seinem Tunnel demontiert worden, nachdem die Crew ein Ölleck festgestellt hatte. Da die Schiffswerft weder Service noch Ersatzteile liefern konnte, wurde das Bugstrahlruder bis zur Inspektion und erforderlichen Reparatur an Bord des Schiffes abgestellt. Stork Gears & Services besuchte das Tankschiff für eine Inspektion in einem Trockendock in der Dominikanischen Republik.

Inspektion des Bugstrahlruders

Das Projekt umfasste die Inspektion der Eingangs- und Abgangswelle, die Propellernabe und das Rudergehäuse. Weiter unten finden Sie eine kurze Zusammenfassung unserer Inspektionsbefunde und die entsprechenden Bilder.

Bei der Inspektion wurden Korrosionsflecken auf dem Ritzel des Kegelgetriebes und ein starker Lochfraß festgestellt.

Das Kegelrad wies auf den belasteten Flanken Lochfraß auf und propellerseitig war es an der Stelle des Drucklagers axial verschlissen.

Bei der Inspektion wurden an der Kolbendichtfläche der Propellernabe starke axial verlaufende Rillen entdeckt, die wahrscheinlich durch den Kontakt mit dem Kreuzkopfkolben verursacht worden waren. Auf dem rechten Bild ist die verschlissene Dichtungsbuchse zu sehen.

Der Lagerhaltering der Abtriebswelle war in der O-Ringfalz gerissen, wodurch Meerwasser in das Gehäuse der Einheit eindringen könnte (siehe Abbildung unten links). Das Hauptgehäuse wies im Bereich der Dichtung des Abtriebsdeckels starken Korrosionslochfraß auf.

Um das Bugstrahlruder in seinen Originalzustand zurückzuversetzen, bat unser Kunde Stork Gears & Services, die empfohlenen Wartungsarbeiten vorzunehmen. Unsere Techniker in Rotterdam arbeiten das Bugstrahlruder gerade komplett auf.

Was ist ein Bugstrahlruder?

Ein Bugstrahlruder ist ein- oder aufgebauter Querantrieb am Bug eines Schiffes zum besseren Manövrieren. Bugstrahlruder erleichtern es, das Schiff anzudocken, weil es dem Kapitän ermöglicht, das Schiff in Richtung Back- oder Steuerbord zu drehen, ohne den Hauptantrieb zu verwenden, der zum Drehen eine Vorwärtsbewegung benötigt.


 

Das Tankschiff im Trockendock

Einsatzort Dominikanische Republik
Marktbereich Schifffahrt, Tankschiff
Anlage Bugstrahlruder
Hanshin-Kawasaki, Typ KT-55B1-26
Eingangsleistung max. 4.440 kW
Share this article