Reparatur Schwenkgetriebes angolanischen Schneidkopfsaugbaggers

Reparatur eines Schwenkgetriebes eines angolanischen Schneidkopfsaugbaggers

Stork Gears & Services wurde von einem angolanischen Baggerunternehmen damit beauftragt, die Ursache eines ungewöhnlichen Geräuschs im Schwenkgetriebe herauszufinden, das die Techniker an Bord festgestellt hatten.

Bei der Ankunft unserer Techniker hatte der Kunde bereits die Hydraulikleitungen, die Kühlvorrichtung und den Ölfilter des Getriebes entfernt. Wir beschlossen, das Gehäuseoberteil des Getriebes abzunehmen. Der Schaden befand sich auf den Dichtringen, die an beiden Seiten der ersten Zwischenwelle montiert waren. Zudem wurde festgestellt, dass das Zahnrad der Ölpumpe lose war. Die Baugruppe der Eingangswelle wurde vom unteren Getriebe entfernt und zur Reparatur in eine lokale Werkstatt gebracht. Der Abstand zwischen den Dichtringen wurde vorsorglich leicht vergrößert. Es wurden beide Lager der ersten Zwischenwelle und die Gummidichtringe ausgetauscht. Auch die komplette Pumpenbaugruppe wurde gewechselt.

Drehmomentmessungen

Nach Inbetriebnahme des Getriebes führten die Techniker auf Wunsch des Kunden Drehmomentmessungen (statisch und dynamisch) unter verschiedenen Betriebsbedingungen durch. Dafür wurde an die mit Karbonfasern verstärkte Getriebeantriebswelle, die sich zwischen der Kupplung und dem Schwenkgetriebe befindet, eine komplette Brücke aus Dehnungsmessstreifen angebracht.

Arbeitsumfang

  • Inspektion des Getriebes einschließlich Fluchtung
  • Tragbildkontrolle der Zahnräder und Kontrolle des Zahnradspiels
  • Reparatur der defekten oder verschlissenen Teile
  • Probelauf des Getriebes nach Reparatur und Montage 
  • Drehmomentmessung (Kraft) an Antriebswelle aus Karbonfasern

Das gesamte Projekt wurde innerhalb der vorgegebenen Frist von 24 Tagen in ununterbrochenem Schichtbetrieb fertiggestellt. Nach der Getriebemontage wurde das Getriebe beim Pumpen von Wasser getestet. Der Bagger wurde an seinen Einsatzort gebracht, wo das Getriebe während der ersten 2,5 Betriebsstunden überwacht wurde. Es konnte nichts Ungewöhnliches festgestellt werden und der Bagger wurde wieder normal eingesetzt.

Einsatzort Luanda, Angola
Marktbereich Ausbaggerung
Getriebedetails Nennleistung: 1.685 kW
Höchstdrehzahl: 1.600 U/min
Ausgangsdrehzahl: 584,7 U/min
Arbeitsumfang
  • Getriebeinspektion
  • Getriebefluchtung
  • Reparatur der defekten oder verschlissenen Teile
  • Probelauf des Getriebes nach Reparatur und Montage
  • Messung des Drehmoments an der Achse

Bildergalerie

Share this article