Überholung eines Strahlruders vor Ort

Überholung eines Strahlruders vor Ort

Überholung vor Ort von Propellergondeln in türkischer Schiffswerft

Ein weltweit führendes Unternehmen für Lösungen für die Bagger- & Schiffsbranche beauftragte Stork Gears & Services mit der Überholung von drei Propellergondeln an ihrem Fallrohrschiff.Inspection and Overhaul Azimuth Thrusters at fallpipe vessel

Mit diesem Offschore-Shiff werden für die Öl- & Gasindustrie Steine in großen Tiefen präzise abgelagert. Stork Gears & Services besuchte das dynamisch positionierte Fallrohrschiff für eine Inspektion in einem Trockendock in der Türkei.
Die gesamte Überholung war in weniger als vier Wochen in der Werkstatt der Schiffswerft abgeschlossen. 

Überholung eines Strahlruders vor Ort – Arbeitsumfang

Zweck des Besuchs war die Überholung einer Aquamaster-Einheit des Typs UL 2001 / 6600. Die Überholung umfasste:

  • Erneuerung der Lager und Dichtungen
  • Erneuerung des inneren Hubkolbens
  • Erneuerung der Propellerwelle
  • Dichtingungsmodifikation rund um den Zylinder an Außenseite
  • Einstellung der Lager
  • Einstellung der Getriebe

Seahorse Upper Gear in lower position
Oberes Getriebe in unterer Position

Seahorse Upper Gear in Top position
Oberes Getriebe in oberer Position

In der nachstehenden Bildergalerie erhalten Sie einen Eindruck dieses anspruchsvollen Projekts!         

EinsatzortIstanbul, Türkei
MarktbereichSchifffahrt/Offshore
Dynamisch positioniertes Fallrohrschiff (DPFPV)
AnlageStrahlruderantriebe (3x 1.000 kW)
Einziehbare Propellergondeln Typ UL 2001 / 6600 

Was ist eine Propellergondel?

Die Grundidee hinter einer Propellergondel ist, dass der Propeller um 360 Grad um die vertikale Achse gedreht werden kann, was eine omnidirektionale Schubkraft ermöglicht und so für eine ausgezeichnete Manövrierbarkeit sorgt.

Was ist ein Fallrohrschiff?

Fallrohrschiffe wurden entwickelt, um Steine gezielt in großen Tiefen abzuladen. Mithilfe einer Fernbedienung kann das Ende des Fallrohrs nur wenige Meter über der Stellebene positioniert werden. Die Steine werden dann durch das Fallrohr geleitet, während das Schiff sich über dem Zielbereich bewegt. Diese Methode kommt häufig in der Öl- und Gasindustrie zum Einsatz, um den Meeresboden für Pipelines einzuebnen oder um Pipelines mit einer Schutzschicht aus Stein zu bedecken.
Quelle: Boskalis

Kontakt Stork Gears & Services

Photogallery

Share this article