ERBAS

ERBAS

Ein innovativer Ansatz des Branchenproblems verbessert die Sicherheit von Arbeiten in geschlossenen Räumen erheblich

Stork unterhält derzeit die meisten Projekte mit Arbeiten in geschlossenen Räumen in der Nordsee und strebt seit drei Jahren durch Aufbau einer engagierten innerbetrieblichen Abteilung für Atemschutzgeräte und Gasdetektion aktiv deren Optimierung und Unterstützung an. Wir freuen uns nun, mit dem ERBAS (Extended Reach Breathing Apparatus System; Atemschutzgerät mit verlängerter Standzeit) eine einzigartige Lösung für eine branchenweite Herausforderung entwickelt zu haben.

Durch den Einsatz eines neu konstruierten und entwickelten Hochdruckanschlusses ist ERBAS die Lösung für die Herausforderung der Branche, die üblicherweise umständliche, schwierige Zylinderwechsel erfordert. Der einfache Einsatz des Systems in Arbeitsbereichen jenseits des 10-Minuten-Rettungszylinders (überwiegend Plattformbeine und FPSO-Tanks) erlaubt rasches Luftnachfüllen in weniger als 20 Sekunden.

Umfassende Forschung und Entwicklung sowie eine Fallstudie in Zusammenarbeit mit einem großen Nordsee-Betreiber wurden erfolgreich durchgeführt (siehe Fallstudie im Menü rechts). Stork arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung des Systems und der Bereitstellung innovativer Ansätze für die Arbeit in geschlossenen Räumen bemüht.

Unser Mehrwert für Sie:

  • Im Vergleich zu anderen Zylinderwechselsystemen, bei denen unter hohem Zeitaufwand und Gefahren erheblich mehr Ausrüstung in den engen Arbeitsbereich geschafft werden muss, sind die ERBAS-Nachfüllstationen von Stork kompakt und in einem robusten Gehäuse geschützt, was für höhere Sicherheit und schnellere Bereitstellung sorgt.
  • ERBAS senkt die Kosten des Kunden erheblich und ist nahezu wartungsfrei im Vergleich zum herkömmlichen System, das nach jeder Sicherheitsübung nachbefüllt werden muss. Dieser herkömmliche Vorgang kann eine ganze Schicht in Anspruch nehmen und das Herausbefördern des Zylinders zwecks Nachfüllung erfordern.
  • ERBAS ist einfach und einhändig zu bedienen - selbst bei Einsatz einer kompletten PSA und unter schwierigen Arbeitsbedingungen.
  • Die 20 Sekunden Nachfüllzeit des Systems sorgt für eine signifikant erhöhte Schnelligkeit und Sicherheit bei einer Evakuierung im Vergleich zu herkömmlichen Methoden.
  • Verbessert die Sicherheit des Linienmanagements durch Bereitstellung einer sofortigen Notluftnachfüllung beim Einstieg in geschlossene Räume wie etwa FPSO-Tanks.

ERBAS ist inzwischen ein eingetragenes Gebrauchsmuster, welches beim europäischen Patentamt als Patent angemeldet ist. Das bereits für mehrere Auszeichnungen nominierte System wurde bei den SPE Offshore Achievement Awards 2014 mit dem Prädikat 'Safety Innovation’ prämiert.

Referenz von Shaun Azimi
Engineer - Robotics System, Technology Branch, Johnson Space Centre
NASA

„Ich habe einen sehr guten Eindruck von Storks Atemschutzgerätesystem und der ERBAS-Auffüllstation. Das Gurtzeug war bequem und der Composite-Zylinder war so leicht und klein, dass ich ihn beim Tragen kaum gespürt habe. Der Hochdruckanschluss ist sehr intuitiv bedienbar und für die Entlüftung leicht zu finden und zu benutzen. Obwohl ich die Ersatzflaschen des ERBAS-Systems nicht benutzt habe, gab es mir ein gutes Gefühl, zu wissen, dass im Notfall ein Ersatz vorhanden war.“