Fernheizung

Fernheizung

Fernheizung

Bei der Zufuhr von heißem Wasser in eine Fernheizanlage wird die benötigte Wärme oft von der Turbinenabströmung auf den so genannten Fernheizungskondensator übertragen.

Hochleistung erforderlich: Stork liefert

Oft wird relativ kaltes Kondensat, das mit gelöstem Sauerstoff gesättigt ist, in den Entgaser eingespeist. Das bedeutet, dass der Wirkungsgrad des Entgasers selbst sehr hoch sein muss, damit das Wasser effektiv entgast wird. In manchen Fernheizungssystemen sind keine Chemikalien zulässig, sodass eine chemische Aufbereitung des Wassers verboten ist. Aufgrund der hohen Leistung des Stork-Sprüh-Entgasers ist kein Sauerstoffaufnehmer erforderlich und dadurch ist die Stork-Konstruktion eine hervorragende Lösung für Fernheizungsanlagen.

Alle Betriebsarten in einer Konstruktion

Die Anordnung einer Fernheizungsanlage erfordert Betriebsflexibilität. Das bedeutet, dass Betrieb mit und ohne Vorwärmer möglich sein muss und auch eine Dampfturbinennebenleitung. Ein Stork-Sprüh-Entgaser ermöglicht den Nebenleitungsbetrieb von Niederdruckvorwärmern sowie den Niederdruckvorwärmer- bzw. Dampfturbinennebenleitungsbetrieb. Siehe auch

Parallelbetrieb

Parallelbetrieb bedeutet, dass zwei Entgaser über einen gemeinsamen Sammler an die Speisewasserpumpe angeschlossen werden. Wenn Kunden beispielsweise den Betrieb mit zwei Kesseln und zwei Entgasern wünschen, bietet der Stork-Sprüh-Entgaser die besonderen Vorzüge des Parallelbetriebs. In dieser Anordnung kann ein Entgaser als Reserve dienen, wenn jedoch beide Entgaser in Betrieb sind, werden beide nur zu 50 % belastet. Der Anschluss zwischen den beiden Stork-Entgasern erfolgt wasserseitig und dampfseitig, wodurch sie unter dem Gesichtspunkt der Steuerung als ein einziger Behälter behandelt werden können. Dies senkt die Kosten für die Steuerung der Kondensat- und Dampfzufuhr und die Zahl der Speisewasserpumpen.

Name: Tychy

Standort: Polen
Typ: KWK-Kraftwerk
Ausgangsleistung: 50 MW
Kennzeichen: Hochmodernes Kraftwerk gemäß strengsten Umweltanforderungen
Entgasergröße: 2600 mm x 14800 mm
Baujahr: 2014
Betriebsdruck: 4.4 Bara
Bruttovolumen: 72.9 m2
Gesamtgewicht:  19.5 tonnen
Leistung: 7 ppb
Entwurfscode: EN13445/PED