Solar

Solar

Solar

Kein Umschalten der Betriebsart erforderlich

Stork-Sprüh-Entgaser werden aufgrund ihrer Stand-by-Funktion viel in solarthermischen Kraftwerken und auch in Parabolrinnensolaranlagen eingesetzt. Selbstverständlich kann der Stork-Entgaser bei jeder variablen Belastung aufgrund von Schwankungen der Sonnenintensität und Wolkenwirkung betrieben werden. Wenn der Entgaser längere Zeit außer Betrieb ist, muss ein Rieselentgaser von normalem Betrieb auf Inbetriebnahme umgeschaltet werden, um den Entgaser wieder auf die Betriebstemperatur zu erwärmen. Dies wird oft durch den Einbau eines gesonderten perforierten Sprührohrs erreicht. Ein Stork-Entgaser braucht andererseits nicht auf einen anderen Betrieb umzuschalten, denn die Dampfverteilungsrohre des Entgasers befinden sich bereits unter Wasser, sodass die große Menge des Wassers problemlos auf die Betriebstemperatur erwärmt werden kann. Dadurch ist ein schnellerer, zuverlässigerer und einfacherer Betrieb des Systems möglich.

Abkühlung vernachlässigbar

Wenn die Solaranlage nicht mehr in Betrieb ist, wird kein Dampf erzeugt, sodass der Entgaser potenziell schnell abkühlen würde. Da die größten Wärmeverluste durch die Entlüftungsöffnungen entstehen, werden diese bei Nachtbetrieb automatisch geschlossen.
Im Vergleich zu Rieselentgasern hat der Stork-Sprüh-Entgaser aufgrund der Einzelbehälterkonstruktion eine geringere Wärmeverlustoberfläche. Bei guter Isolierung ist die Auswirkung der Abkühlung bei einem Stork-Entgaser vernachlässigbar.

Name: Ivanpah Solar Electric Generating System

Standort: USA
Typ: Solarthermisches Kraftwerk
Ausgangsleistung: 392 MW
Kennzeichen: Größte Photovoltaikanlage – Kraftwerk der Welt im Jahr 2014
Entgasergröße:  3 DA: Gesamtlänge 12788 mm x Durchmesser 3480 mm
Baujahr: 2011
Ausgangsströmung: 107 kg/s
Betriebsdruck: 7.9 Barg
Bruttovolumen:  112 m3
Gesamtgewicht: 36 tonnen
Leistung: 7 ppb
Entwurfscode:  ASME VIII (U-stamp)