Ultrahochdruck (UHP) Kaltschneideverfahren

Ultrahochdruck (UHP) Kaltschneideverfahren

Mit dem Einsatz von Ultrahochdruck-Wasser, dem feiner Granatsand zugefügt wurde, können wir Stahl mit gutem Profil bis zu 2 Zoll dick und für Destruktionszwecke bis zu 12 Zoll dick schneiden.

Da keine Entzündungsgefahr besteht, können mit Abrasiv-/Wasserstrahlschneideverfahren Modifikationen oder Aufrüstungen auch in Gefahrenzonen mit Explosionsrisiko vorgenommen werden. Das System bietet übereinstimmende Schnittzeiten mit Brennschneiden an, und durch das Fernsteuerungs- und Manipulationssystem wird die Sicherheit niemals beeinträchtigt.

Zu den typischen Anwendungsbereichen gehören:

  • Schneiden von Decks/ Schotten
  • Schneiden van Gefäßen
  • Schneiden von Rohrleitungen