Aquawrap

Aquawrap

Kosteneffektive und langhaltende Unterwasser-Verbundstoffreparaturen 

Stork AquaWrap ist ein vorimprägniertes, hochbelastbares Verbundstoffsystem zur Verstärkung und Reparatur von Rohrleitungen und infrastrukturellen Komponenten unter nassen oder Unterwasser-Bedingungen. Es stoppt und verkapselt äußere Korrosionsschäden, um die strukturelle Integrität wiederherzustellen.

Das Verbundstoffsystem besteht aus einem hochfesten Glasfaser-Substrat, das werkseitig mit feuchtigkeitsgehärtetem Urethanharz imprägniert wurde. Durch Wasser aktiviert entsteht eine chemische Reaktion, die innerhalb etwa 30 Minuten das Harz vollständig trocknen lässt. Alle Rollen werden einzeln in stickstoffgefüllten, mehrlagigen Mylar-Taschen geliefert, so dass nichts gemischt und das Harz nicht präpariert werden muss.

Das Produkt ist in verschiedenen Breiten von 5cm bis zu 30cm sowie Längen bis hin zu 45 Metern erhältlich und passt sich somit jeder Rohrgröße an. AquaWrap verbindet sich dauerhaft mit diversen Materialien, wie Metallen, Beton, Holz und Kunststoffen, und sobald es ausgehärtet ist, ist es gegen Kraftstoffe und fast alle Lösungsmittel und Chemikalien resistent.

Stork AquaWrap enthält keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC), ist geruchlos, nicht entflammbar, ungiftig, kann sicher transportiert werden und ist zudem durch die NSF nach ANSI/NSF Standard 61 zum Gebrauch mit Trinkwasser zertifiziert.

Zu den Vorteilen von Stork AquaWrap zählen:

  • Es ist kostengünstig
  • Es nutzt ein durch Wasser aktiviertes Polyurethanharz
  • Es ist einfach und leicht in der Handhabung – ‚reiß es auf & wickle es ein’
  • Es härtet in nassen Umgebungen und Unterwasser aus
  • Es ist in vielen verschiedenen Breiten und Längen erhältlich
  • Es ist extrem reißfest – wird nicht brüchig
  • Es ist bis zu 120°C hitzebeständig
  • Durch die 30-minütige Bearbeitungszeit ist es ideal für lange Anlagen
  • Es ist hochbelastbar
  • Es kann bei unterschiedlichsten Temperaturen angebracht werden

Referenzen