Ethik & Compliance

Ethik & Compliance

Ethik & Compliance

Stork befolgt höchste Verhaltens- und Ethikstandards. Da Stork Teil des Unternehmens Fluor ist, hat es sich zur Einhaltung des „Fluor Code of Business Conduct & Ethics“ (Verhaltens- und Ethikkodex von Fluor) verpflichtet. Hier finden Sie weitere Informationen zum Kodex. Zusätzlich hat Stork eine Zusammenfassung des Verhaltenskodex erstellt, welche den für gewerbliche Stork-Mitarbeiter relevanten Teil umfasst. Nur um Missverständnisse vorzubeugen, jeder Stork-Mitarbeiter ist dafür verantwortlich, den gesamten Verhaltenskodex zu verstehen und diesen auch einzuhalten.  

Verhaltens- und Ethik-Hotline

Stork schätzt eine offene und transparente Kommunikation. Stork erwartet von seinen Mitarbeitern und Geschäftspartnern, dass diese bekannte oder mutmaßliche Fehlverhalten im Zusammenhang mit Stork melden, selbst wenn sie nicht direkt daran beteiligt sind. Stork kann nur dann gegen ein Fehlverhalten vorgehen, wenn es darüber informiert ist.

Wenn Stork-Mitarbeiter Bedenken bezüglich der Integrität haben, ermutigen wir sie, sich an ihre direkten Vorsetzten, ihren Personalmanager vor Ort oder das Stork Compliance Network zu wenden. Sollten ihre Bedenken nicht ernst genommen werden, oder wenn die Mitarbeiter ihre Bedenken nicht mit anderen Personen innerhalb von Stork besprechen möchten, können sie sich telefonisch oder per Internet an die Verhaltens- und Ethik-Hotline von Fluor wenden. Im Verhaltens- und Ethikkodex von Fluor finden Stork-Mitarbeiter weitere Informationen zur Meldung von Integritätsbedenken.

Lieferanten, Auftragnehmer und andere Geschäftspartner von Stork können ebenfalls Bedenken hinsichtlich falscher und unethischer Verhaltensweisen über die Verhaltens- und Ethik-Hotline von Fluor melden. Lieferanten, Auftragnehmer, einschließlich deren Mitarbeiter, von Stork finden weitere Informationen zur Meldung von Integritätsbedenken, an denen Stork beteiligt ist, im Abschnitt „Stork erwartet von seinen Drittparteien die Einhaltung höchster Integritätsstandards“ unten.

Die Verhaltens- und Ethik-Hotline von Fluor wird von einem Drittunternehmen verwaltet und ist 24 Stunden pro Tag, sieben Tage die Woche mit Übersetzungs-/Dolmetschservices in mehr als 180 Sprachen besetzt. Wo die lokale Gesetzgebung es zulässt, sind anonyme Berichte zulässig.

Stork untersucht alle Hotline-Meldungen und verpflichtet sich zur Wahrung der höchst möglichen Vertraulichkeit. Stork untersagt Vergeltungsmaßnahmen gegen Personen, die in gutem Glauben eine mögliche Verletzung des Kodex melden, strengstens.

Stork erwartet von seinen Drittparteien die Einhaltung höchster Integritätsstandards

Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir bei der Umsetzung von Projekten rings um den Globus unsere ethische Kultur und innovative Programmlösungen bewahren. Stork verpflichtet sich seinen Kunden, Geschäftspartnern, Lieferanten, Subunternehmern, Agenten und anderen Drittparteien gegenüber zur Ethik und Compliance als Teil unserer regulären Geschäftsprozesse. Stork beabsichtigt, nur Geschäfte mit Drittparteien einzugehen, die unsere Standards und Werte teilen. Bei der Auswahl von Drittparteien führen wir sicherheitsrelevante Due Diligence-Prüfungen durch und melden Verstöße während unserer Geschäftsbeziehung. Je nach Art der Drittpartei stellen wir verschiedene Anforderungen und implementieren verschiedene Prozesse, um zutreffende Antikorruptionsrisiken zu betonen und zu beseitigen.

Unsere Lieferanten und Auftragnehmer verpflichten sich zur Einhaltung der „Erwartungen an die Geschäftspraktiken und Geschäftsmoral von Lieferanten und Auftragnehmern“ von Stork (die Erwartungen an die Lieferanten) und verpflichten sich im Gegenzug auch dazu, dass ihre eigene Lieferkette diese Erwartungen erfüllt. In den Erwartungen an die Lieferanten werden wesentliche Anforderungen in folgenden Bereichen dargelegt: Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (HSE), Menschenrechte und Beschäftigungspraktiken, finanzielle und betriebliche Kontrollen, Interessenskonflikte, Geschenke und Einladungen als geschäftliche Gefälligkeit, unangemessene Vergütung, Handelskontrollen, Geldwäscheprävention, Unternehmensressourcen, fairer Wettbewerb und das Melden von Bedenken.

Kunden, Joint-Venture-Partner, Lieferanten, Auftragnehmer und andere Drittparteien werden aufgefordert, jegliche Fehlverhalten, an denen Stork beteiligt oder wovon Stork betroffen ist, unabhängig davon, ob die Drittpartei darin involviert ist, dem Stork-Vertreter, dem Stork-Beschaffungsmanager (für Lieferanten und Auftragnehmer) oder der Verhaltens- und Ethik-Hotline von Fluor zu melden. 

Kontakt